Wachkater / Watch Cat

Wir sind etwas eigen und haben keinen Wachhund, sondern einen Wachkater.

So sieht das also aus:

2015_08_Jones

Beruhigend, dass er so gut auf uns aufpasst.

* * *

We like to do things our own way and so we do not have a watch dog but a watch cat. Thats what that looks like. Really comforting that we are so well taken care of.

Veröffentlicht unter Wohnen - Kochen - Leben, Wohngenossen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aurinko III

please scroll down for English

Dieser Shawl macht regelrecht süchtig. Hier ist nochmal ein ganz grosser. Meins, alles meins 😉 . Zwar nochmal 2 Knäuel nachbestellt, aber immerhin 7 weitere Knäuel raus aus dem stash. Inspiriert von den dunklen Schatten im Mirkwood – oder vielleicht von Drachenfeuer – Feuer, Funken und dann die Dunkelheit…

Shawl_Mirkwood_Madness5Shawl_Mirkwood_Madness1

Shawl_Mirkwood_Madness4

Shawl_Mirkwood_Madness3  * * *

This pattern is really addictive. Here is a large one – mine, all mine 😉 . Ordered 2 more skeins but still 7 skeins gone from stash. Inspired by the dark shadows in Mirkwood – or maybe by Dragon Fire – fire, sparks and then darkness…

 

 

Veröffentlicht unter Stricken (ab 2007), Wolldiät / Knitting from Stash | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aurinko II

Nächster Versuch – diesmal erfolgreich.

Next try – this time successful.

Shadows of Mirkwood Shawl

Shawl_Shadows4

  Shawl_Shadows8Next try – this time successful.

Veröffentlicht unter Stricken (ab 2007), Wolldiät / Knitting from Stash | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gestrickte Kunst / Knitted Art (Aurinko)

please scroll down for the English version

Beim Ausflug in die Wollschmiede in Holzweiler hatte ich mich in den dort ausliegenden Aurinko-Shawl verliebt – kennt man ja, HABEN WILL!! STRICKEN MUSS!! Oder so ähnlich. Meine Inspiration war Estë, eine der Vala aus Tolkiens Welt. Sozusagen eine Göttin mit dem Zuständigkeitsbereich Ruhe, Schlaf und Heilung, und Ihr Name bedeutet „Erholung“ in Quenya. Träume, Wünsche, Visionen, Hoffung und Inspiration gehören zu Ihrem Ehemann Irmo.

Das Gestrick entwickelte sich auch sehr schön – weich, fluffig, warm, anschmiegsam.

Shawl_EsteEstë trägt üblicherweise grau, daher die Wahl der Farbe(n) – eindeutig KEINE Verbindung zu 50 Shades of Grey, wie ich betonen möchte. Der fertige Shawl hätte ein bisschen grösser sein können, aber insgesamt fand ich ihn ziemlich gelungen.

Bis, ja, bis ich ihn in geistiger Umnachtung in die Waschmaschine gestopft habe. Irgendwie hatte ich das Garn mental als 100 % Acryl abgespeichert. Von wegen. Da ist auch Wolle und Mohair drin. Voll gefilzt. Bei 40 Grad. Oops. Hat eine sehr stabile Struktur ergeben, die quasi von alleine steht. Und ist natürlich winzig geworden. Das dumme ist, durch die Konstruktion mit dem welligen Rand kann ich nicht mal eine Tasche oder Kissen draus machen.

Shawl_Este4Und nun? Auf alle Fälle noch einen Stricken weil die Anleitung einfach nur genial ist.

DIESER Shawl war als moderne gestrickte Kunst konzipiert. Sieht aus die eine exotische Blüte. Behaupte ich jetzt einfach.

Shawl_Este5* * *

When on a trip to the Wollschmiede in Holzweiler (a  not-so-local yarn shop) I came across an Aurinko Shawl and instantly, totally fell in love with it. MUST HAVE!! MUST KNIT!! Or something along those lines. My intention was to knit an item in honor of Estë, a little known character from Tolkiens universe. She is a Vala (kind of an angelic being or a goddess) and Her domain is rest, sleep and healing. In fact, Her name means “Rest” in Quenya. Her husband Irmo is connected with dreams, desires, visions, hope and inspiration.

Knitting went well, the yarn was soft, fluffy, warm and cuddly. Estë wears grey, hence the choice of yarn for this shawl in Her honor. This is empathically NOT 50 shades of grey, the finished shawl could have been a little larger but overall I really liked it.

And then: What was I thinking??! Put the shawl into the washer because somehow my subconscious rated it as “acrylic”. And unconveniently forgot about the wool part (same percentage as acrylic. It felted. At 40 C. Nice sturdy texture. Stands really up on its own. And of course it shrunk. A lot. Bad news is, due to the wavy texture I cannot even convert it into a bag or a cushion. Uuuh – what to do? Will have to knit another one for certain, as I really like the pattern.

Right now, this item is meant as a piece of modern knitted art. Somehow looks like a strange exotic flower. Thats my story and I am sticking to it!

Veröffentlicht unter Allgemein, Fantasy, Stricken (ab 2007), Wohnen - Kochen - Leben, Wolldiät / Knitting from Stash | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Chocolate And Espresso In The Woods

please scroll down for the English version

Irgendwie haben meine Farbvorlieben sich geändert. Drastisch. Grün in allen Variationen – hell, dunkel, Moos, Kiwi, Mai, Olive, Tanne, Wald, Meergrün, sogar Neon… dazu Braun und Erdtöne, etwas Rostrot, immer noch Glitzer. Ein bisschen Pink. Und etwas Grau. Blau ist sowas von raus. Da das in den letzten Jahren aber bevorzugt war, habe ich jetzt einen stash mit jeder Menge Blau drin. Von Aqua bis Marine und so ziemlich alles zwischendrin. Was tun?

Ich habe mir einige Ashford Farben gekauft und angefangen, den stash zu transformieren. Ein langweiliges Naturbraun (links im Bild) verwandelte sich mit Braun zu Schokolade.

2015-04_Jura_ChocolateEigentlich wollte ich aber ein dunkles Espresso. Wie mir der Pelikan Farbmischer verraten hat, brauchts dazu etwas Schwarz. Damit lässt sich schön rumspielen und etwas über Farblehre lernen. Der zweite Versuch (links im Bild) war dann auch schon sehr viel näher am Ziel. 2015-04_Jura_Chocolate_EspressoWarum ich mir diese Farbkombi gekauft habe, werde ich wohl nie mehr nachvollziehen können:2015-04_Fairy_Knits_bunt_alt_Ist jetzt aber auch egal, denn das Waldgrün, das aus dem Rest der Farbflotte vom Espresso rauskam, gemischt mit Grün und einem Hauch von Gelb gefällt mir ziemlich gut.

2015-04_Fairy_Knits_bunt_neu_* * *

Somehow my color preferences have changed. A lot. Green in every variation – light, dark, moss, kiwi, may, olive, forest, sea green, even neon…, brown and earth tones, a hint of russet red, still glitter & glitz with a bit of pink and grey. Blue is quite out of favour but was my favourite for the last years. So I find myself with a stash with lots of blues – from aqua to navy and almost everything in between. What to do?

Getting some Ashford dyes and transforming the stash.

Some natural drab brown changed into chocolate. What I really wanted was espresso, however. A bit of research about color theory told me I needed some black for that. So, 2nd try and that was much closer to what I wanted.

Why I bought the colorway of the 2nd yarn is a mystery to me. But it really does not matter anymore because I used up the remnant of the dye bath from the Espresso, with some added green and a sprinkle of yellow and I am quite content with the result. Reminds me of the woods.

Veröffentlicht unter Crafting, Färben, Wolldiät / Knitting from Stash | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar